Datenschutz

Datenschutzhinweise:
Informationen für Vereine unter 200 Mitgliedern

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die verantwortlichen Stellen und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

Vita: Der MEC Bayreuth hat junge und junggebliebene Mitglieder, denn die Faszination „Modelleisenbahn“ kennt keine bestimmte Altersgruppe und keine bestimmte Spurweite oder System. Wir treffen uns wöchentlich, um unsere schöne Anlage in Schuss zu halten und immer weiter zu verbessern. Wir sind seit 2010 ein gemeinnütziger Verein mit einem Jahresbeitrag für Erwachsene von 72 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nur 12 Euro pro Jahr). Unsere Kinder- und Jugendgruppe hat in letzter Zeit großen Zulauf bekommen.

A:   Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

MEC – Modelleisenbahnclub Bayreuth

1. Vorsitzender: Michael Hübner (michael.huebner@mec-bayreuth.de)
2. Vorsitzender: Wolfgang Rätzer (wolfgang.raetzer@mec-bayreuth.de)
(Beide Vorsitzende sind einzeln vertretungsbefugt)

 

Datenschutzbeauftragter

Nicht erforderlich da weniger als 10 Personen mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten im Verein betraut sind.

Unser Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten gem Art. 30 Abs. 1 DS-GVO können Sie gerne auf unserer Seite: www.mec-bayreuth.de oder www.mec-bayreuth.eu aufrufen.

Hier der LINK zum download:
http://www.lgb-world.de/datenschutz/Verzeichnis_MEC.pdf

Eingetragen im Vereinsregister:
Bayreuth: VR: 141
Unsere Clubräume befinden sich in 95448 Bayreuth, Weiherstraße 27

 B: Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Vereinstätigkeit von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Vereinstätigkeit erforderlich ist – personenbezogene Daten, die wir von Dritten zulässigerweise (z.B. Auftraggeber, Sendung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus zugänglichen Quellen (z.B. Lieferfirmen) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse, Email-Adresse und andere Kontaktdaten), Darüber hinaus können dies auch Bankdaten (IBAN, BIC) sowie Umsatzsteuer ID Nummer für die B2B Geschäfte,  Dokumentationsdaten (z.B. Beratungsprotokoll), Registerdaten (Handels- oder Vereinsregister), Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z.B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, IP-Adresse) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein. Auch Geburtsdatum, Beruf und entsprechende E-Mail Adressen sowie das Eintrittsdatum und das Austrittsdatum wird verarbeitet.

 

C:   Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) im Rahmen des Handels (An- und Verkauf / Herstellung) mit den Produkten verschiedener Firmen mit denen wir Liefervereinbarungen getroffen haben, insbesondere zur Durchführung vorvertraglicher oder vertraglicher Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge und der Clubmitgliedschaften. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der zwischen uns geschlossenen Mitgliedsvereinbarung und der Lieferverträge. Diese können unter anderem Bedarfsanalysen und Beratung umfassen.
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, zum Beispiel:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Produkten;

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

D: Wer bekommt Ihre Daten?
Zwischen den für die Verarbeitung Verantwortlichen werden die die Geschäftsverbindung mit Ihnen betreffenden Daten ausgetauscht. Innerhalb des für die Verarbeitung Verantwortlichen erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) (z.B. Steuerberater / Bank für Lastschrifteinzug / SEPA Mandate) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien: IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Steuerberatung, Banken. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind (z.B. gegenüber Staatsanwaltschaft, Gerichten oder sonstige Behörden). Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben oder deren Mitwirkung für die Vorbereitung oder Ausführung Ihres Auftrags erforderlich ist (z.B. Vorbestellung von Ware, direkter Versand von Ware vom Händler an den Endverbraucher).

E: Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung also der Mietgliedschaft. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 5 bis 10 Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach den §§ 195 ff. BGB in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Ausgeschiedene Mitglieder werden nach zwei Jahren aus der Datenverarbeitung gelöscht.

F: Datenschutz-Verpflichtung von Beschäftigten
Werden Mitarbeiter für die Verarbeitung von Daten in unserem Unternehmen eingesetzt wird eine Verpflichtungserklärung zum Umgang mit diesen personenbezogenen Daten angewendet.

G: Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) findet nicht statt.

H: Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

I: Sind Sie verpflichtet, Daten bereitzustellen?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zu Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen.

J: Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO.

K: Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung genutzt?
Wir verarbeiten Ihre Daten nur zur Erstellung von Rechnungen und Lieferung von Waren innerhalb der Geschäftsbeziehung. Eine Profilbildung nutzen wir nicht.

 

Informationen zum Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an:

Modelleisenbahnclub Bayreuth (MEC)  
1. Vorsitzender: Michael Hübner (michael.huebner@mec-bayreuth.de)

oder

2. Vorsitzender: Wolfgang Rätzer (wolfgang.raetzer@mec-bayreuth.de)

Postalische Anschrift siehe oben!

 

Stand: 24.05.2018