Geschichte

Rückblick

Im Jahr 2017 kann der Modell-Eisenbahn-Club Bayreuth auf 50 Jahre Vereinsarbeit zurückblicken. Was zu Beginn ein loser Zusammenschluß von begeisterten Bastlern und Modellbahnern war, ist in der Zwischenzeit eine feste Einrichtung im Bayreuther Vereinsleben geworden.
Im Juli 1966 wurden die Voraussetzungen für eine Vereinsgründung geschaffen. 30 Eisenbahn und Modellbaufreunde versammelten sich im Gasthaus Vogel, um eine Arbeitsgemeinschaft aus der Taufe zu heben. Bereits im Januar 1967 konnte aus der losen Arbeitsgemeinschaft eine feste Einrichtung auf Vereinsbasis geschaffen werden. Der Modell-Eisenbahn-Club Bayreuth e.V. wurde beim Amtsgericht in das Vereinsregister eingetragen.
In den Anfangsjahren hatte der junge Verein mit dem Problem der Unterbringung und der Clubabende zu kämpfen. War es zuerst der Keller des Gasthauses Vogel, wurde zwischenzeitlich das Hinterhaus des alten Stenohauses die neue Bleibe der Modellbahnfreunde, bis schließlich die Bundesbahn dem Verein die alte „Gifthütte“ an der ehemaligen Viehrampe als Clubheim zur Verfügung stellte. Es war viel Arbeit bis aus dem alten Güterschuppen ein brauchbarer Raum geschaffen wurde.
Um Geld in die leere Vereinskasse zu bringen, wurden immer wieder Eisenbahnanlagen für Kunden der Bayreuther Spielwarengeschäfte gebaut und ausgestaltet.
Im Laufe der Zeit entstand in den Clubräumen eine H0 2-Leiter Gleichstrom Modelleisenbahn, die bis zum heutigen Tage öfters Gestalt und Gesicht geändert hat.
Zum 25-jährigen Jubiläum hielt der MEC am 6. Oktober 1991 einen Tag der offenen Tür ab. Es wurde u.a. eine Fahrzeugschau der Bundesbahn mit verschiedenen Dieselloks und Waggons gezeigt. Ein Vereinsmitglied zeigte selbstgedrehte Schmalfilme aus der Welt der großen Eisenbahn. Eine Tauschbörse sowie Kaffee, Kuchen, Steaks, Bratwürste und Limo rundeten den gelungenen Tag ab.
Unser Clubheim, die treue Hütte am Gleisrand des Bayreuther Bahnhofs, verlor so langsam im Jahr 2010 ihren Glanz. Uns umkreisten mehr Hornissen als Modellzüge und somit war ein Auszug dringend notwendig geworden. Schnell und unkompliziert wurden uns von der BSW (Stiftung Bahn Sozialwerk) Räumlichkeiten in der Tunnelstraße 13 angeboten, in die wir im Dezember 2010 eingezogen sind.
Im Januar 2011 konnten wir nach vielen Jahren wieder erstmals ein weibliches Mitglied in unseren Reihen begrüßen. Mittlerweile sind es schon drei. 😉
Leider wechselte unser Clubheim den Besitzer, der für 2016 den Abriß des ältesten Gebäudes am Bahnhof plante. Also blieb uns nichts anderes übrig, als wieder umzuziehen. So sind wir im Februar 2016 in der Weiherstraße 27 eingezogen, im Verwaltungsgebäude der Fa. Kaufland.

Vereinsgeschichte in Bildern
Clubheim bis Dezember 2010

MEC Bayreuth - Cluheim bis Dezember 2010


Clubheim Dezember 2010 bis Februar 2016 (rechts im Bild)Clubheim 2010 bis 2016 - rechts im Bild

 

 


Clubheim seit Februar 2016

 

 

 

 


 

Vereinsgeschichte in Dokumenten

Gründungsversammlung am 2. Juli 1966 Zeitungsartikel
vom 28. Juni 1966Zeitungsartikel
vom 4. Juli 1966

Zeitungsartikel
vom 21. Juli 1966

Vereinsgründung am 13. Januar 1967 (Freitag) Zeitungsartikel
Tag der offenen Tür zum 25-jährigen Club-Jubiläum am 6. Oktober 1991 Plakataushang
Zeitungsartikel
Laudatio zum Ausscheiden des langjährigen Vorstands Rudolf Adler 1993 Entwurf
vom 31. März 1993
Vereinsporträt Zeitungsartikel
vom 28. März 1995

(alle Zeitungsartikel stammen aus dem Bayreuther Tagblatt (bis 1967) oder dem Nordbayerischen Kurier (ab 1968))